Sofortsuche Stellenanzeigen

Kick-off 2020 bei den Personalisten

von Jeannine Lade-Berns

Die Feiertage sind vorüber und es gibt fast niemanden, der sich zum Jahreswechsel nicht zumindest einen guten Vorsatz gemacht hat. Auch wir bei den Personalisten machen da keine Ausnahme. Deshalb haben wir in unserem alljährlichen, spannenden Kick-off die Ziele für 2020 definiert und auf den Weg gebracht. Tatkräftige Unterstützung lieferte dabei Frank Busemann. Der Vortrag des einst erfolgreichsten deutschen Zehnkämpfers war das Highlight des Tages. Frank Busemann gab ganz private Einblicke ins Sportlerleben und konnte uns viel über Zielerreichung und den mitunter steinigen Weg zum Erfolg erzählen.

Erst die Arbeit, dann das Vergnügen: Kick-off 2020

Doch bevor die Personalisten ganz private Einblicke in Frank Busemanns Sportlerleben bekamen, wurden getreu dem Motto „erst die Arbeit, dann das Vergnügen“ zuerst die Ziele für das neue Jahr erarbeitet. Und weil „einfach jeder kann“, haben die Personalisten im Rahmen des agilen Projektmanagements eine neue Herangehensweise ausprobiert: Objectives und Key Results, kurz OKR. Ganz wie die Big Player Google, LinkedIn oder Apple - um nur einige zu nennen - haben wir uns an die im agilen, schnelllebigen Umfeld standardmäßige Art der Personalführung herangewagt. Mit Erfolg!


OKR teilt die zuvor formulierten Ziele in Objectives und Key Results auf. Dabei stellen Objectives die Visionen dar: abstrakt, polarisierend und außerdem hoch motivierend. Das Commitment jedes Einzelnen für die Vision und somit das zu erreichende Ziel ist gefragt. Aus den Objectives werden anschließend die Key Results erarbeitet. Sie definieren, wie die Visionen erreicht werden können und werden von klaren Metriken untermauert. Darüber hinaus haben die Key Results die Aufgabe, die Objectives messbar zu machen.


Wie schon oft seit der Einführung des agilen Projektmanagements folgte den anfänglich rauchenden Personalisten-Köpfen die Erkenntnis, dass Agilität vielleicht manchmal anstrengend, jedoch am Ende effizient und zielführend ist. Und in einem motivierten Team außerdem ganz viel Spaß macht!


Über Motivation und Durchhaltevermögen


Mit den Strategien für 2020 in der Tasche ging es danach zum Highlight des Tages: dem Vortrag von Frank Busemann mit dem Titel „Mach’s doch einfach“! Olympisches Silber, WM-Bronze, Sportler des Jahres: Das waren seine größten Erfolge. Der Weg dahin oft steinig, sowohl in physischer wie mentaler Sicht. Nicht zuletzt war Frank Busemanns sportliche Karriere geprägt von schmerzhaften Rückschlägen, jedoch mindestens ebenso vom Wieder-Aufstehen und Anpacken.


Scheitern erlaubt - Aufgeben nicht


Weil Mehrkampf wie das Leben ist, konnte das Personalisten-Team aus dem emotionalen Vortrag viel für die eigene Arbeit im Jahr 2020 mitnehmen. Es gibt Hürden, hochgelegte Messlatten, Siege, Niederlagen und den täglichen Kampf gegen den eigenen inneren Schweinehund oder den der anderen. Frank Busemann hat im Lauf seiner turbulenten Karriere interessante und amüsante Erfahrungen gesammelt, die sich durchaus verallgemeinern lassen. Er hat eindrucksvoll beschrieben, wie man seine eigenen Potenziale nutzt, Ziele definiert und diese erreicht. Und dass Aufgeben nicht zählt, weil sich auch dabei ein Gewöhnungseffekt einstellen kann.


Motiviert starten die Personalisten nun in das neue Jahr. Im Gepäck nicht nur Frank Busemanns Buch „Mach’s doch einfach“, sondern außerdem große Visionen. Und dank des agilen Kick-offs bereits effiziente Strategien zur Umsetzung und Erreichung der gesteckten Ziele. Auf geht’s!

Zurück